Feuerwehr- und Stadtkapelle Adelsheim

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Feuerwehr- und Stadtkapelle Adelsheim.
Mit einer vielfältigen Besetzung von Musikern unterschiedlichen Alters und Erfahrungsniveaus und einem breiten Spektrum an Musik treten wir regelmäßig bei verschiedenen Veranstaltungen in der Stadt und in der umliegenden Region auf. Von eigenen Konzerten, über festlichen Anlässe bis zum Weihnachtsmarkt unterhalten wir sie dabei immer wieder gerne mit bekannten Stücken aus allen Genres.

Fakten:

  • Gründung: 1865
  • Niveau: Oberstufe
  • Anzahl Musiker: ~ 50
  • Dirigent: Steffen Siegert
  • Alters-Spanne: 16 – Tony

Aktuelles

Feuerwehr- und Stadtkapelle Adelsheim

1 Woche 4 std vor

Breaking News Unsere @hannah.lou_s , Dirigentin unserer @jugendkapelle_adelsheim wurde bei der Jahreshauptversammlung des @bmv_tob einstimmig zur stellvertretenden Verbandsjugendleiterin gewählt. Wir gratulieren Dir, sagen Danke für

Feuerwehr- und Stadtkapelle Adelsheim

1 Woche 4 std vor

Heute waren wir bei der Jahreshauptversammlung des @bmv_tob in Königheim. Danke an die @musikkapelle_koenigheim für die Gastfreundschaft!

Feuerwehr- und Stadtkapelle Adelsheim

2 Wochen 5 tage vor

War natürlich nur ein Aprilscherz. Jeder bleibt bei dem, was er am Besten kann 🎷🎺🎶🎵

Personen

Vorstandschaft

  • Katharina Eibner
       @: Vorstand[at]stadtkapelle-adelsheim.de
  • Sebastian Schwenk
       @: Vorstand[at]stadtkapelle-adelsheim.de
  • Rainer Schöll
       @: Vorstand[at]stadtkapelle-adelsheim.de

Erweiterte Vorstandschaft

  •  Karin Schmutz (Kassiererin)
    @: Kassier[at]stadtkapelle-adelsheim.de
  • Maike Schwenk (Schriftführerin)
  • Simon Püringer (Beiratsmitglied)
  • Daniel Simonides (Beiratsmitglied)
  • Birgit Zekl (Beiratsmitglied)
  • Sebastian Zemke (Beiratsmitglied)
  • Willi Zemke (Beiratsmitglied)

Dirigent

Steffen Siegert
@: Dirigent[at]stadtkapelle-adelsheim.de

Jugendleiter

Ralf Simonides
🕻: +49 (0) 6291 / 2678
@: Jugendleiter[at]stadtkapelle-adelsheim.de

Chronik

Instrumentale Musik hat in Adelsheim eine jahrhundertelange Tradition. Eine erste urkundliche Erwähnung einer Instrumentalmusik konnte sogar bis auf das Jahr 1766 zurückverfolgt werden. Zur feierlichen Grundsteinlegung der evangelischen Stadtkirche wurde schon damals eine „Vokal- und Instrumentalmusik“ aufgeführt.

Mit der Wiedergründung der Feuerwehr in Adelsheim 1865 vollzog sich im gleichen Jahr auch die Gründung einer Feuerwehrkapelle in Adelsheim. Die Feuerwehrkapelle spielte seit diesem Datum auf vielen Festlichkeiten in Adelsheim und Umgebung.

Finanzielle Schwierigkeiten führten leider dazu, dass die Kapelle im Jahre 1887 wieder aufgelöst wurde. Nach der 2. Wiedergründung der Feuerwehr im Jahre 1903 wurde in diesem Zusammenhang ein Musikzug der Feuerwehr beschlossen und gegründet. Bis zum 1. Weltkrieg absolvierte die Feuerwehr- und Stadtkapelle einige bedeutende Auftritte und wurde zum festen Bestandteil des öffentlichen Lebens der Stadt Adelsheim. Nach dem 1. Weltkrieg trafen sich wieder einige der ehemaligen Musiker und führten die Feuerwehr- und Stadtkapelle unter dem Dirigenten Ernst Gräf bis zum Anfang des 2. Weltkrieges.

Der Neuanfang der Blasmusik nach 1945 gestaltete sich aufgrund verschollener oder beschädigter Instrumente und verschwundenen Noten schwierig. Beim Faschingsumzug im Februar 1953 wurde, ohne tatsächlich spielen zu können, auf geliehenen Instrumenten eine Blaskapelle gestellt und beschlossen, eine Wiedergründung einer Feuerwehrkapelle gezielt anzustreben. Ein Gemeinderatsbeschluss vom 9. März 1953 gibt hierüber Aufschluss: „Der Gemeinderat begrüßt die Bildung einer Musikkapelle in Adelsheim. Heinrich Ebel hat sich ehrenamtlich als Kapellmeister zur Verfügung gestellt. Es ist bekannt, dass in Adelsheim noch Musikinstrumente der früheren Stadtkapelle vorhanden sind. Es wird der dringende Appell an die Einwohnerschaft gerichtet, alle noch vorhandenen Instrumente im Rathaus abzuliefern.“ Für die Anschaffung neuer Musikinstrumente nahm der damalige Feuerwehrkommandant Peter Sauer, der sich genau wie der langjährige Dirigent der Kapelle, Heinrich Ebel, beim Wiederaufbau der Kapelle besonders verdient gemacht hat, bei der Bezirkssparkasse ein Darlehen über 5000 DM (umgerechnet etwa 15.000 €) auf. Diese Schulden wurden durch Verzicht auf Diäten von den dem Stadtrat angehörigen Bürgen getilgt. Am 13. August 1953 war es dann so weit: Aus der Hand ihres ersten Dirigenten Heinrich Ebel empfingen 22 Musiker die neu gekauften oder gerade gestifteten Instrumente.

Im Jahre 1968 übernahm Kurt Jaschek mit außerordentlichem Engagement den Taktstock von seinem Vorgänger Heinrich Ebel. Er sollte für die darauffolgenden 25 Jahre  „Vater“ der heutigen Kapelle werden. Er führte die Kapelle zu großen Erfolgen und nahm mit dieser an allen Wertungsspielen des Blasmusikverbandes Odenwald Bauland teil. Des Weiteren gründete er im Jahre 1964 Jugendkapelle Adelsheim, die bis heute zahlreichen Adelsheimern Kinder eine hervorragende musikalische Ausbildung vermittelt. Seit vielen Jahren hat die Jugendkapelle Adelsheim durch Ralf Simonides eine konstant positive Entwicklung nehmen können. 

Im Juni 1973 feierte man das Jubiläumsfest „100 Jahre Blasmusik“ sowie die Verleihung der Pro-Musika-Plakette aufgrund des erbrachten Nachweises für 100-jähriges Bestehen. Besondere Auftritte dieser Zeit waren 1974 die 700-Jahr-Feier in Bludenz, 1980 das Konzert bei der „Maryfield-Concertband“ in London, 1992 das Oktoberfest Cellela in Spanien und 1995 das Schlosskonzert in Topolcani in der Slowakei.

1998 wurde das 125-jährige Jubiläum mit einem mehrtägigen Bezirks-Musikfest gefeiert.

Nachdem viele Jahre im Feuerwehrgerätehaus in Adelsheim geprobt wurde, ging im Jahr 2000 ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: Mit dem neuen Proberaum im Gemeinschaftshaus „Alter Bahnhof“ war die Voraussetzung für weiterhin gute Probearbeit geschaffen.

Im August 2008 führte das 850-Jahr-Jubiläum der Stadt Lüchow die Feuerwehr- und Stadtkapelle zum niedersächsischen Landestrachtenfest. Ein besonderer Höhepunkt war die Gestaltung der offiziellen Begrüßung durch den damaligen Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsen Christian Wulff.

Im Jahr 2010 gestaltete die Kapelle die Feierlichkeiten zum 65. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai in Berchères-sur-Vesgre in Frankreich, seit 2011 Partnergemeinde der Stadt Adelsheim.

Nach einem weiteren Besuch in Lüchow 2012, spielte man im Juli 2016 bei der Hochzeit von Cleopatra von Adelsheim von Ernest und Erbprinz Franz Albrecht zu Oettingen-Spielberg in Oettingen zu einem Ständchen auf.

Zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Feuerwehr- und Stadtkapelle gehört das Jahreskonzert im Dezember, der alljährliche Auftritt beim Volksfest, die Schlossserenade im Juli und vielfältige weitere Auftritte zu kirchlichen, offiziellen und sozialen Veranstaltungen in und rund um Adelsheim.

„Die Feuerwehr- und Stadtkapelle erfreut die Bürger unseres Städtchens wie auch die Bürger der Stadtteile, das ganze Jahr hindurch. Bei Festlichkeiten, Veranstaltungen, Platzkonzerten und ganz besonders am 1. Mai, wenn sie zu ganz früher Stunde auf verschiedenen Plätzen musikalisch den Frühling begrüßt […]. Ebenfalls erfreut sie die Bürger mit Auftritten am 4. Adventssonntag, in allen Stadtteilen, sowie in den Seniorenheimen, wenn sie mit ihrer Musik festliche Vorfreude verbreitet.  Durch diese besonderen Auftritte der Feuerwehr- und Stadtkapelle vermitteln sie auch ein Stück Heimat- und Bodenständigkeitsgefühl.“

– aus „Adelsheim früher und heute“ von Albert Rückert

Der Abriss der Geschichte zeigt, dass die Blasmusik in Adelsheim eine jahrzehntelange Tradition hat. Auch wenn das Bestehen der Kapelle immer wieder herausgefordert wurde, gab es doch stets Musiker, die sich engagiert für die Feuerwehr- und Stadtkapelle einsetzten und so das Fortbestehen ermöglichen.

Im Jahr 2023 feierte die Feuerwehr- und Stadtkapelle Adelsheim ihr 150-jähriges Jubiläum mit einem Festakt am 23. September und einem „Tag der Blasmusik“ am 24. September.